Achtung, diese Beschreibung bezieht sich auf OpenPlotter 1. Seit kurzem ist OpenPlotter2 kostenlos erhältlich. OP2 ist wesentlich bedienerfreundlicher und hat mehr Funktionen. Da die Dokumentation sehr umfangreich ist, habe ich keine Tutorials für OpenPlotter2 erstellt. Wenn es Bedarf gibt hole ich das jedoch gerne nach, schreib mir einfach.
Die Dateien und die Dokumentation von OpenPlotter 2 gibt es bei sailoog.com

Ob man Temperatur und Luftdruck wirklich braucht ist so eine Frage, für mich persönlich ist der Luftdruck sehr wichtig, um das Wetter im Auge zu behalten. Diesen Sensor baue ich gerne in die Kajüte ein, so habe ich den Luftdruck und die Luftfeuchte sowie eine Innentemperatur. Außen-, Wasser, Motor- und andere Temperaturen mache ich dann lieber über 1W Sensoren, welche ich auch noch behandeln werde.

Benötigtes Material:

  1. Atmosphärischer Sensor (Lufttemperatur, -feuchte und -druck)
  • Schritt 1: Anschließen

Der Aufbau ist wie schon bei OP008 – Kompass. Das Raspberry und der Sensor werden per i2c Bus mit 4 Kabel verdrahtet (+ und – für die Stromversorgung, SDA und SCL für die Kommunikation.

Zur Erinnerung: Verbinde Pin 1 des Raspberry’s mit Ucc am Sensor und Pin 14 mit GND. Das ist schonmal die Stromversorgung. für die Kommunikation schließen wir nun Pin 3 an SDA und Pin 5 an SCL an.

Der Anschluss ist hier noch einmal zu sehen:

Notiz: Solltest du das Moitessier-HAT verwenden kannst du ein breakout-board nutzen oder die Pins auf der Unterseite abgreifen.

  • Schritt 2: Die Konfiguration in OpenPlotter

Hier ist die Konfiguration ein wenig umfangreicher. Na weist du noch, wo Sensoren konfiguriert werden? Richtig, in OpenPlotter, also öffnen wir das mit dem Ankersymbol und wechseln auf den Reiter „i2c“. Dort klicken wir auf „add“ um einen Sensor hinzuzufügen.

Der Sensor wurde auch schon erkannt, „BME280“ ist unser Atmospherensensor also wählen wir diesen aus.

Uns wird sofort angezeigt, dass der Sensor drei Messwerte liefert. Mit einem Doppelklick können wir den SignalK Key ändern. Wähle bitte für pressure „enviroment.outside.preassure“ und für temperature „enviroment.outside.temperature“ aus um den Sensor zu testen. Du kannst jederzeit zurück und die Werte entsprechend anpassen.

  • Schritt 3: Konvertierung in SignalK

Jetzt haben wir unsere Messwerte im System und müssen diese noch Übersetzen. Dafür ist SignalK zuständig. Öffne SignalK über das Flaschenpost Symbol und logge dich ein.

Navigiere zu „Server“ und dann zu „Plugin Configuration“. Hier gibt es das Plugin „Convert SignalK to NMEA0183“. Dieses musst du zuerst einmal aktivieren.

Scrolle anschließen nach unten und setze ein Häckchen bei „XDR (barometer) – Atmospheric Preassure“ und „XDR (TempAir) – Air temperature“ und speichere die Eingabe mit „Submit“. Jetzt kannst du SignalK wieder schließen.

Deinem System stehen die Daten nun zur Verfügung und somit ist dieses Kapitel eigentlich fertig. Weil wir aber unsere Werte noch sehen wollen hier eine Möglichkeit:

  • Schritt 4: Anzeigen der Werte im openCPN Dashboard

Öffne zunächst openCPN vom Desktop und klicke auf Optionen

Navigiere zu „Plugin“ und suche nach dem „Dashboard“. Aktiviere dieses durch einen Klick auf „Enable“ und gehe danach über „Preferences“ in die Einstellungen“

Wähle links in der Leiste dein farbiges Dashbord aus und füge diesem über „Add“ die Messwerte „Air Temp.“ und „Barometric history“ hinzu. Danach sollte dein Bildschirm so aussehen:

Bestätige das nun mit „OK“. Wenn du jetzt in openCPN das Dashbord öffnest (Bei mir in der Werkeugleiste das zweite von rechts) kannst du die aktuelle Temperatur und den Luftdruck der letzten Minuten sehen.

Übrigens kannst du hier auch mehrere Dashbords anlegen oder andere Werte hinzufügen. Wenn du OP0008 – Kompass mitgemacht hast könntest du dir hier zum Beispiel „Pitch“ und „Roll“ anzeigen lassen.

Marcel Friedmann

– Der Wasserwanderer –

Wenn das was du machst keinen Spaß macht,

dann machst du es falsch.

Spendier ein Bier

Ich liebe was ich tue aber selbst mit Spaß ist dieser Blog eine Menge Arbeit. Die Abende sind lang und die Kehle ist trocken. Halte den Blog mit einer kleinen Spende am Laufen.

Verpasse nichts

Du möchtest wissen, wie die Reise weiter geht? Trag dich ein und erfahre als erster wenn es etwas neues gibt.

Beute Shop

Ich habe einen kleinen Shop mit von der Reise inspirierten Motiven eingerichtet. Wie wäre es mit einer neuen Tasse, einem neuen T-Shirt oder einem neuen Beutel?

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.