OpenPlotter ist ein Freeware Software Paket für Maritime zwecke. Das Heist, dass es kostenlos zur Verfügung gestellt wird und die Community daran arbeitet es ständig zu verbessern.

Installiert wird OpenPlotter meist auf einem Raspberry Pi, das ist ein kompakter Computer der nur aus einer Platine besteht. Viele Funktionen sind „ab Werk“ enthalten und mit etwas Mühe sind die Möglichkeiten endlos.

Es ist schwer den vollen Umfang in Worte zu fassen aber ich versuche mein bestes, es zu erklären.

OpenPlotter bietet zu aller erst -wie es der Name schon sagt- einen Kartenplotter an. Dieser nennt sich OpenCPN und kann alle gängigen Kartenformate verwalten, sowie Wind, Strömung, AIS und vieles mehr darstellen.

Des weiteren ist SignalK vorinstalliert, ein Programm, das es erlaubt Signale auszuwerten und zu verteilen. Somit können vorhandene Instrumente wie Windmesser, Kompass, Lot, Lot und noch vieles mehr angeschlossen werden. Dies wird über die gängigen Bussysteme (NMEA0182 und NMEA2000) realisiert. Sind keine Instrumente vorhanden kann man diese auch aus günstigen Sensoren bauen, anschließen und auswerten. So kann ein Gyrosensor- Euroartikel angeschlossen werden und als Kompass benutzt werden. Ein Analogeingang wird zum Bordspannungsmesser und ein DVBT Stick zum AIS Empfänger.

Ein weiterer Vorteil ist die Vernetzung. Hat man einmal alle Daten zusammen, kann man über ein Bildschirm oder Tablet alles auf einmal sehen. Die Daten können Problemlos zwischen den Geräten weitergegeben werden – zum Beispiel an den Autopiloten. Auch die Überprüfung der Parameter aus der Ferne ist kein Problem. So kann man vom Sofa beispielsweise auf Wetter und Position des Bootes zugreifen. Auch an Bord bringt das einige Vorteile, das reicht vom WLAN Router für die Crew bis zum hochladen der Reiseroute ins Fotobuch.

Die Möglichkeiten sind wie gesagt endlos. Man könnte einen Bewegungsmelder anschließen um das Licht zu steuern sowie zur Realisierung einer Alarmanlage. Der Tankfüllstand kann überwacht werden, ein Pinnenpilot günstig gebaut werden und vieles, vieles mehr….

Wie sieht das nun in der Praxis aus? Hier ist ein Bild meiner Basiseinheit. Wie man genau vorgeht und was genau dahinter steckt werde ich hier in meiner OpenPlotter Blogserie erklären.

Wir sehen uns auf dem Wasser.

– Der Wasserwanderer –

Spendier ein Bier

Ich liebe was ich tue aber selbst mit Spaß ist dieser Blog eine Menge Arbeit. Die Abende sind lang und die Kehle ist trocken. Halte den Blog mit einer kleinen Spende am Laufen.

Unterstützen

Wenn du das Projekt nachhaltig unterstützten willst, kannst du schon für den Preis einer Breze Teil dieser Reise werden. Auf Patreon bekommst du nicht nur alle Inhalte früher, sondern auch Zugang zu Bonusmaterial und Postkarten.

Beute Shop

Ich habe einen kleinen Shop mit von der Reise inspirierten Motiven eingerichtet. Wie wäre es mit einer neuen Tasse, einem neuen T-Shirt oder einem neuen Beutel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.